Psychotherapie

Übernehmen Sie wieder die Kontrolle über Ihr Leben

Bei körperlichen Problemen und Schmerzen ist es völlig normal, sich fachkundige Hilfe zu holen, um wieder ein beschwerdefreies Leben zu führen. In diesem Bereich wissen viele Menschen auch recht gut über Behandlungsmöglichkeiten Bescheid. Bei psychischen bzw. seelischen Problemen sollte das auch so sein. Denn psychische Beschwerden sind in kein Zeichen von „innerer Schwäche“ oder „mangelnder Willensstärke“, sondern sie sind ebenfalls Krankheiten. Und sie sind behandelbar – je früher, desto besser.

Lesen Sie hier über allgemeine Informationen und den Ablauf einer Psychotherapie.

Eine gesunde Psyche ist eine wichtige Voraussetzung für ein zufriedenes, erfülltes Leben

Achten Sie auf Ihre Gesundheit?!

Eine gesunde Psyche ist eine wichtige Voraussetzung  für ein zufriedenes, erfülltes Leben. Unsere Emotionen tragen viel zu unserem Wohlbefinden und Lebensgefühl bei – und beeinflussen auch unsere körperliche Gesundheit. Das wurde in den letzten Jahren immer besser untersucht. Im Bereich der Psychosomatik schon länger, aber auch in neueren Forschungsfeldern wie z.B. der Psychoneuroimmunologie. Und – zeugt es nicht von innerer Stärke und Verantwortung, wenn ein Mensch merkt: „so geht es nicht weiter, so will ich nicht weiter machen“- und sich Hilfe holt? Einen Weg zu suchen, um wieder seelisch ins Gleichgewicht zu kommen und sein Leben zu verbessern, hilft letztlich allen: Dem Betroffenen selbst, Partner, Kinder, Familie, Freunden und Kollegen.

Jeder Weg ist individuell

Der Weg...zum Ziel

Da jeder Mensch seine eigene Geschichte, Persönlichkeit und Beschwerden mitbringt, ist auch der Weg zur Heilung oder Linderung individuell. Deshalb schaue ich mit Ihnen, was genau Sie brauchen, damit Sie sich wieder wohl fühlen und Ihr Leben genießen können.

Das „Tun“ liegt bei jedem Menschen selbst. Das ist ähnlich wie bei der Besteigung eines Gipfels mit einem Bergführer. Der Bergführer sucht einen passenden Weg, sichert an gefährlichen Stellen, berät, welche Ausrüstung nötig ist und achtet auf die passende Geschwindigkeit. Den Weg gehen muss jedoch jeder selbst. Wenn man den Weg geschafft hat und oben auf dem Gipfel steht, weiß man – es hat sich gelohnt!

Ablauf einer Psychotherapie

Um Ihnen ein Gefühl zu geben, was Sie erwartet, lesen Sie hier, wie eine Therapie in der Regel abläuft:

  • Kontaktgespräch

  • Anamnesegespräch

  • Erarbeitung Ihrer Ziele und Ihres Therapieplans

  • Beginn unserer gemeinsamen Arbeit

Kontaktgespräch

Eine vertrauensvolle Beziehung ist die Grundlage für Ihren Therapieerfolg.

In einem – für Sie kostenfreien – Kennenlerngespräch schildern Sie mir, was Sie beschäftigt und was Sie sich wünschen, sofern Sie das in Worte fassen können. Ich gebe Ihnen eine erste Einschätzung dazu, beantworte Ihre Fragen und zeige Ihnen Behandlungsmöglichkeiten auf. Durch unser Gespräch können wir beide ein Gefühl dafür bekommen, ob wir uns sympathisch sind und ob wir uns vorstellen können, miteinander zu arbeiten.  Sympathie und Vertrauen spielen in einer Psychotherapie eine wichtige Rolle. Denn es geht dabei schließlich um sehr private und persönliche Angelegenheiten, die Sie vielleicht nicht mit jedem besprechen möchten. Anschließend schlafen Sie in Ruhe darüber. Mir ist es wichtig, dass Sie sich Zeit nehmen und in Ruhe entscheiden, wie Sie weiter vorgehen wollen. Denn zahlreiche Studien haben gezeigt: Eine vertrauensvolle Basis zwischen Klient und Therapeut ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer Therapie. Und – hier geht es um Ihren Erfolg und Ihr Leben!

Anamnesegespräch

Eine fundierte Anamnese hilft uns, Ihren Startpunkt und Ihr Ziel zu definieren.

Falls wir uns für eine Zusammenarbeit entscheiden, erhalten Sie von mir einen Anamnesebogen mit Fragen. Sie können ihn entweder als Vorbereitung zu Hause oder gemeinsam mit mir durchgehen und ausfüllen. So machen wir eine umfassende Bestandsaufnahmen und bestimmen Ihren Startpunkt. Mithilfe der Fragen und Antworten nähern wir uns Ihrem Anliegen an, betrachten es bereits hier von verschiedenen Seiten und berücksichtigen natürlich auch Ihr Lebensumfeld. So können wir den Weg finden, der am besten zu Ihnen passt. Während unserer Zusammenarbeit können wir immer wieder auf den Anamnesebogen zurückgreifen und daran Fortschritte festmachen.

Erarbeitung Ihrer Ziele und Ihres Therapieplans

Wenn Start und Ziel feststehen, suchen wir den Weg, der zu Ihnen passt.

Das Erarbeiten Ihrer Ziele und Aufstellen Ihres Therapieplans schließt sich direkt an das Anamnesegespräch an bzw. geht damit Hand in Hand. Wenn Sie wissen, was Sie gerne erreichen möchten, gibt es Ihnen Motivation, Ihre Veränderung anzugehen. Zwischendurch schauen wir immer wieder, ob die Ziele noch passend sind. Falls Sie sich verändert haben, passen wir unser Vorgehen daran an.

Beginn unserer Arbeit

Der Weg ist das Ziel. Erste Erfolge und Etappenziele können sich bald zeigen.

Nachdem wir Ihren Therapieplan aufgestellt haben und wissen, wohin Ihre Reise gehen soll, starten wir. Die Abstände zwischen unseren Treffen und die Dauer der Therapie hängen stark von Ihrem Anliegen und dem Verlauf ab. Zu Beginn ist es oft sinnvoll, dass die ersten Sitzungen wöchentlich stattfinden. Weitere Termine können in längeren Abständen erfolgen. Zwischen den Terminen ist es möglich, dass Sie zu Hause weiter an Ihren Zielen arbeiten und dadurch schneller Ihrem Ziel näher kommen.

Vereinbaren Sie gerne ein kostenfreies Info-und Kennenlerngespräch

Kontakt

Termine nach Absprache

  • Montag – Freitag
    08.00 – 12.30 Uhr

  • Montag & Mittwoch
    14.00 – 20.00 Uhr

  • Weitere Termine nach Vereinbarung möglich

Mitglied im VFP

Kontakt

Termine nach Absprache

  • Montag – Freitag
    08.00 – 12.30 Uhr

  • Montag & Mittwoch
    14.00 – 20.00 Uhr

  • Weitere Termine nach
    Vereinbarung möglich

Mitglied im VFP

Kontakt

Termine nach Absprache

  • Montag – Freitag
    08.00 – 12.30 Uhr

  • Montag & Freitag
    14.00 – 20.00 Uhr

  • Weitere Termine nach
    Vereinbarung möglich

Mitglied im VFP